Travel Hack: Kochen mit einem Camp Oven

 Camp Oven

Camp Oven

Der Camp Oven ist das Kochutensil was jeder Outback-Besucher oder Camping-Liebhaber dabei haben sollte.
Bei uns ist der “Topf” eher bekannt unter dem Namen “Feuertopf”, “Gusseisen-Topf” oder “Dutch Oven”.
Letztendlich ist es ein gusseiserner Topf mit dem über einem Feuer bzw. mit Kohle gekocht werden kann. Echte “Outbacker” machen alles damit, Frühstück, Eintöpfe, Damper, Desserts, Kuchen, Brot und vieles mehr.
Der Camp Oven ist eine universelle und mobile Küche im Kleinformat.
Wenn ihr euren ersten Camp Oven kauft, solltet ihr darauf achten, dass Folgendes mit dabei ist.

Das sollte beim Camp Oven dabei sein

  • Camp Oven mit Deckel
  • Handschuhe
  • Untersetzer, um den Camp Oven drauf zu setzen
  • Achtet darauf das ein Utensil dabei ist um den Deckel anzuheben (siehe Video)
  • Kleine Schaufel um Kohle auf den Camp Oven zu legen
  • Camper Tasche zum Transportieren

Wichtig:
Wenn ihr einen neuen Camp Oven kauft solltet ihr ihn vor dem ersten Gebrauch mit Öl auskochen. Auf gar keinen Fall mit Spülmittel waschen - niemals! Am besten immer mit Wasser ausschwenken und mit Öl auskochen bzw. sauber reiben.

Das klassische Camp Oven Rezept ist zweifellos der Damper, eine Art Kuchen mit unendlichen Variationen. Das Basisrezept findet ihr unten.

Neben dem Camper schmecken Eintöpfe ausgezeichnet im Camp Oven. Hier einfach die Zutaten nehmen, die ihr zur Hand habt, ein richtiger Camp Oven Eintopf ist planlos, der typische “Outbacker” schmeißt einfach rein, was er zur Verfügung hat, z.B. mit Rindfleisch, Zwiebeln, Kartoffeln, einem Schluck Wein oder Bier und jeglicher Art Gemüse.

Damper Rezept

Basisrezept

  • 2 Cups Self-Raising Flour (Mehl mit Backpulver inkl., gibt es in jedem Supermarkt zu kaufen)
  • 1,5 Cups Milch
  • 2 Prisen Salz
  • 3 Teelöffel Zucker
  • Butter und Marmelade zum bestreichen

Zubereitung

Camp Oven mit Butter bestreichen. Mittelmäßige Wärme, Kohle um den Camp Oven herum und auf den Deckel legen. Nicht auf Kohle stellen, sonst brennt der Damper an.
Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen, die Textur ähnelt einem Kuchenteig.
Teig dann in den vorgeheizten Camp Oven füllen und für 20-25 Minuten backen bis der Damper oben gold-braun ist.

Tipp vom Outback-Chef: “Serve warm with lots of butter, jam or golden syrup.”

Variation

Mit dem Basis Damper Rezept kann experimentiert werden. z.B.:

  • Schokoladenstücke hinzugeben - schmeckt sehr lecker ;-)
  • Alternativ kann Milch mit Wasser ersetzt werden, dann ähnelt der Damper mehr einem Brot. Hier kann man dann z.B. Käse und / oder Speck untermischen

Dem Damper sind keine Grenzen gesetzt, mischt einfach unter was euch anmacht :)

Butterkuchen

Zutaten

  • 185g weiche Butter oder Magarine
  • 1 Cup Puderzucker
  • 1 Messerspitze Vanilleextrakt
  • 3 große Eier
  • 2 Cups Self Raising Flour (Mehl mit Backpulver inkl., gibt es in jedem Supermarkt zu kaufen)
  • 1/4 Cup Milch

Zubereitung

Butter, Zucker und Vanilleextrakt in einer großen Schüssel cremig rühren.
Eier einzeln dazu geben, darauf achten das das Ei vollkommen verrührt ist, bevor das nächste hinzugegeben wird.
Abwechselnd 1/3 der Milch und des Mehls dazusieben und vorsichtig verrühren. Das sorgt dafür, dass der Teig leicht und luftig wird.
Eingefettete Kuchenform mit Mehl bestreuen und Teig hinzugeben. Auf einen Untersetzer / Dreifuß in den Camp Oven stellen. Den Camp Oven zu 2/3 mit Kohle umrunden und 1/3 der Kohle auf den Deckel legen.
20min backen, danach alle 5min den Kuchen kontrollieren bis zu 40min. Der Kuchen ist fertig, wenn er “zurück springt” wenn man auf die Mitte des Kuchens drückt.

Variation

  • Füge 1 Cup zerdrückte Himbeeren oder Blaubeeren hinzu
  • Mit Karamel und Macadamia Nüssen
    Vermische 1/4 Cup braunen Zucker, 2 Teelöffel Butter oder Margarine und 1/2 Cup zerhackte Macadamia Nüsse. Fülle Kuchenteig zuerst in die Form und mische dann wie ein Wirbel die Macadamia Mischung unter
Savannah Way - von Cairns nach Katherine

Savannah Way - von Cairns nach Katherine

Travel Hack: das musst du bei der Fahrzeugmiete insb. beim Versicherungspaket beachten